Die Zukunft mitgestalten. Im und mit dem BUND

Sie wünschen sich eine intakte Natur, gesunde Lebensmittel und eine saubere Umwelt? Sie sind für den Ausbau erneuerbarer Energien und eine gerechte Verteilung der globalen Umweltgüter? Dann ist der BUND der richtige Verband für Sie.

Sonnenuntergang, Foto: www.photocase.com, M. Schweighofer

 

Wir setzten uns seit mehr als dreißig Jahren für eine konsequente ökologische Politik ein. Ob in praktischer Naturschutzarbeit vor Ort oder im weltweiten Verbund Friends of the Earth, als großer Umweltverband bündelt der BUND das Engagement von über 400.000 Menschen für Umwelt-, Klima- und Naturschutz auf lokaler, nationaler wie internationaler Ebene.

Der BUND ist ein Angebot für alle, die unsere Natur schützen und den kommenden Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten wollen. Wir laden Sie herzlich ein, als Mitglied dabei zu sein.

Auf der Webseite des Bundesverbandes geht's direkt zum Mitgliedsantrag. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter und garantieren für eine sichere Datenübertragung.

Übrigens: Als BUND-Mitglied gibt es einige Vorteile. So erhalten Sie viermal im Jahr das BUNDmagazin, die Mitgliederzeitschrift des BUND. Es informiert Sie über zentrale Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, berichtet über die Arbeit des BUND und gibt Ökotipps für den Alltag.



Mitmachen

Suche

Die Gruppeninitiative gegen den Bau der A46 (GigA46) wird am Sonntagmorgen, den 19. September, ein 160 Meter langes und 30 Meter breites Transparent auf einem Feld oberhalb des Oesberner Windrades entrollen, das deutlich macht, wie der geplante Bau der A46/B7n die Landschaft an dieser Stelle zerstören würde. Das Transparent zeigt dabei zur Hälfte eine Straße und auf der anderen Hälfte die Forderung „Keine neuen Autobahnen“. Um 14.00 Uhr findet dann vor Ort eine Kundgebung statt.
Alle Befürworter*innen einer Region ohne Autobahn sind herzlich zur Kundgebung eingeladen.