Bartgeier im Sauerland

Foto: Jörn Peters
Foto: Jörn Peters
Foto: Jörn Peters

Heute in der Früh (Freitag, den 13.01.2023) ist der BUND Greifvogelstation HSK, betrieben von Falknerin Claudia Haardt in Sundern, ein spektakulärer Fund gemeldet worden. Es handelt sich um einen Bartgeier mit einer Spannweite von 2,90 Metern.

Jaaa, ein Geier! Ein Ausreißer aus dem Zoo war der erste Gedanke. Frau Haardt hat sich daraufhin mit dem "Projekt Auswilderung Bartgeier" in der Schweiz in Verbindung gesetzt - und siehe da, die Dame heißt Elgazine und ist, nicht wie normal in die Alpen zurück, hier zu uns ins Sauerland /Flachland gekommen. Hier scheint es zurzeit interessanter zu sein!

Anscheinend findet sie genug Fallwild und Aas, um sich zu ernähren. Auf der Wiese, auf der die Geierdame gesichtet wurde, lag ein totes Reh. Da sie mit einem GPS-Sender ausgestattet ist, konnte man schon sagen, dass sie sich bereits im 2. Winter aufgrund des milden Wetters in den Niederlanden und Norddeutschland aufgehalten hat.

Einen grossen Dank an den Herrn P., der die Bartgeierdame Elgazine gesichtet hat. Ein Dank auch für sein Engagement und den guten Blick für Natur.

Und nun hat sie das Sauerland für sich entdeckt. Wir freuen uns riesig! Willkommen Eganzine.

 

 



Wir sind auch bei Facebook
Aktuelles der BUND Gruppen Arnsberg und HSK auch auf Facebook
Bild: Sabine Kaufmann

BUND Fledermaushilfe Arnsberg

Sabine Kaufmann
Tel.: 0171 / 28 67 009

Spenden für die Fledermaushilfe

 

 

Bild: Claudia Haardt

BUND-Greifvogelstation HSK

Claudia Haardt
Tel.: 0171/6430249

Spenden für die Greifvogelstation

Wildkatzensichtungen

Bild: Thomas Stephan BUND

Birgit Jakubzik
Tel.: 0176 / 91 10 13 12
Bitte KEIN WhatsApp! Danke
Email: Birgit.Jakubzik@bund.net

Wildkatzenbotschafterin und Sprecherin BUND-Arnsberg

Suche