BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Die Bürgerinitiative Stopp A46/B7n Holzen / Oelinghauser Heide stellt sich vor

Presseartikel in der WR vom 28.03.2022
Presseartikel Sauerlandkurier vom 02.04.2022
Flyer Pressetermin vom 25.03.2022

Der Pressetermin am 25.03.2022 auf der Kalten Lieth, oberhalb des Klosters Oelinghausen, war ein absoluter Erfolg für uns alle! Rund 150 Bürgerinnen und Bürger haben an dieser Aktion teilgenommen. Damit haben sie ein wichtiges und öffentlich wirksames Zeichen gegen den Bau der A 46/B7n gesetzt.

Ein besonderer Dank geht auch an die Orga-Gruppe. Sie alle haben dazu beigetragen, dass dieser Termin überhaupt erst möglich wurde.

Wir werden gemeinsam die nächsten Wochen bis zur Landtagswahl und darüber hinaus, intensiv nutzen um noch mehr Mitstreiter/-innen zu gewinnen und um unsere lokale Politik wachzurütteln. Der Bau der A46/B7n muss verhindert werden, so Matthias Fischer, Sprecher BI Holzen/Oelinghauser Heide Stopp A46/B7n.

Wir vom BUND Arnsberg und HSK weisen darauf hin, dass der Lückenschluss gegen die Arnsberger Nachhaltigkeitsstrategie verstößt und ebenso ein Verstoß gegen die gesetzlich festgelegten Erhaltungsmaßnahmen der Lanschaftsschutzgebiete, des FFH und Natura 2000 Gebietes Luerwald-Bieberbach ist !

Vielen Dank für Euer Da-Sein und fürs Mitmachen.

Vielen herzlichen Dank auch an die Presse für die beiden guten Artikel. Bei der Karte in der WR ist allerdings ein Fehler unterlaufen. Die dort gezeigte Karte ist falsch.

 

Zum Vergrößern der Bilder bitte draufklicken.

 

Weiter zum Artikel im Sauerlandkurier vom 02.04.2022:
https://wb.sauerlandkurier.de/webreader-v3/index.html#/13166/2

 

BI Stopp A46/B7n Holzen / Oelinghauser Heide
GigA 46 Gruppeninitiative gegen A46
BUND Arnsberg und HSK
(Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland)

Bilder des Pressetermins vom 25.03.2022


Quelle: http://www.bund-hochsauerlandkreis.de/aktuell/a46b7n_verhindern/die_bi_stopp_a46b7n_holzen_oelinghauser_heide_stellt_sich_vor/