Weiter zur BUND-Ortsgruppe Arnsberg

Willkommen im Hochsauerlandkreis!

Wir von der BUND Ortsgruppe Arnsberg organisieren im Hochsauerlandkreis seit vielen Jahren Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen, um den Umwelt- und Naturschutz vor unserer Haustür in das öffentliche Bewusstsein zu tragen.

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf unserer Facebookseite.
https://www.facebook.com/BUND.Gruppe.Arnsberg/

Weiter zur BUND-Ortsgruppe Arnsberg 

Kreisgruppe HSK

Die BUND Kreisgruppe Hochsauerlandkreis setzt sich im Landschaftsbeirat des Hochsauerlandkreises für die Bewahrung von Schutzgebieten ein und gibt der Natur eine Stimme. Gleiches tut die KG mit fachlichen Stellungnahmen zu Planverfahren im Kreisgebiet.  

Kontakt: bund.hochsauerlandkreis@bund.net

STOPP Glyphosat - Europäische Bürgerinitiative und Unterschriftenaktion

Für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat hat sich der BUND mit knapp 40 europäischen Umwelt-, Naturschutz- und Gesundheits-Organisationen zusammengeschlossen.
Wir müssen in den kommenden Monaten mindestens eine Million Unterschriften für ein Verbot des wahrscheinlich krebserregenden Pflanzengifts sammeln und streben eine Reform des europäischen Pestizidzulassungsverfahrens an.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen, unsere Forderungen und die Onlinepetition. https://www.bund.net/umweltgifte/glyphosat/

Werden Sie Teil der EBI. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Naturkundliche Tagungen der Evangelischen Akademie Loccum

18. – 20. Oktober 2017: Viele Vögel sind schon weg.
Insekten-, Vogel-, Artensterben. Ursachen und Gegenmaßnahmen
Weniger Vögel, stummer Frühling. Einige Forscher weisen auf die abnehmende Biodiversität hin, andere reden von Panikmache. Tatsächlich ist die Zahl der Vögel in Deutschland und Europa stark gesunken. Unter den zahlreichen Gründen sind Lebensraum- und Nahrungsmangel die relevantesten Faktoren. Diese Entwicklung hat ökologische und ökonomische Folgen. Um sie zu stoppen müssen wirksame Maßnahmen ergriffen werden. Bürger, Kommunen, Politik, Naturschutz und Landwirtschaft sind gleichermaßen gefordert.
u. a. mit Lars Lachmann, NABU Referent für Ornithologie (zugesagt)

8. – 10. Dezember 2017: Natürlich Natur. Aber was ist Natur?
Interdisziplinäre Deutungsversuche und Handlungsoptionen
Seitdem der Mensch sich nicht mehr selbstverständlich als Teil der Natur empfindet, ist sein Verhältnis zur Natur von Widersprüchen bestimmt. Aktuell werden Naturauffassungen und die Frage „Was ist Natur?“ wieder kontrovers diskutiert. Ist Natur die Summe von Tatsachen und fest gefügten Beziehungen? Oder ist Natur ein kulturelles Konstrukt? Auf welches Naturverständnis können wir uns in einem interdisziplinären Diskurs verständigen und was bedeutet das für den Naturschutz?

Kosten je Tagung ca. 170,- Euro (inklusive 2 Übernachtungen, Vollverpflegung und Tagungsgebühr)

Evangelische Akademie Loccum
Münchehägerstr. 6
31547 Rehburg-Loccum

http://www.loccum.de/

Dr. rer. nat. habil. Monika C. M. Müller
Email: Monika.Mueller@evlka.de , Telefon: 05766-81-108 / 116 (Sekr.)



Fledermausschutz im HSK

Bild: Sabine Kaufmann

Fledermausnothilfe und Pflegestation:

Sabine Kaufmann
Tel.: 0171 / 28 67 009

Wildkatzensichtungen

Bild: Thomas Stephan BUND

Birgit Jakubzik
Tel.: 0176 / 91 10 13 12
Email: Birgit.Jakubzik@bund.net

Wildkatzenbotschafterin und Vorsitzende BUND-Arnsberg

Suche

Althandy-Sammelaktion bis zum 31.07.2017

Wir weisen darauf hin, das aus Gründen der Nachhaltigkeit, bis zum 31.07. Althandys in der Christuskirche und im Gemeindehaus in Neheim abgegeben werden können.

Initiatoren der Aktion sind das Amt für MÖWe, Amt für Jugendarbeit der EKvW, SÜDWIND und Open Globe. Die Idee dahinter ist, nicht nur in einem breiten Netzwerk Althandys zu sammeln, sondern dies auch mit Bildungsarbeit rund um die sozialen und ökologischen Folgen der Handyproduktion und-entsorgung zu verknüpfen.

Das Sammeln läuft in Kooperation mit der Deutschen Telekom. Das liegt daran, dass man, um offiziell sammeln zu können, einen offiziellen Sammelpartner braucht. Die Handys werden nach der DEKRA zertifizierten Datenlöschung entweder wiederverwendet (das sind mittlerweile ca. 10% der Althandys), oder recycelt. Der Erlös der Sammelaktion geht an Projekte von Brot für die Welt und der VEM gegen Folgen des Bergbaus.

http://www.handyaktion-nrw.de

https://www.facebook.com/handyaktionnrw/